Bargteheider Str. 124
22143 Hamburg

Tel.: (040) 677 99 91
Fax.: (040) 675 82 789

info@Spamschutzhisw.de

Rahmen

Systemisch Arbeiten und Beraten Kompakt - SBC Aufbaukurs (SAB Kompakt 1.18)

Systemisch Arbeiten und Beraten Kompakt - SBC Aufbaukurs (SAB Kompakt 1.18)

Susanne Vormbrock-Martini
Ursula Wolter-Cornell
Matthias Richter
Elisabeth Onnasch
Iris Peymann
André Kleuter

 

Nach erfolgreichem Abschluss des Grundlagenkurses "Systemische Beratung und Coaching für Studenten und Berufseinsteiger" kann dieser Aufbaukurs "Systemisch Arbeiten und Beraten Kompakt" angeschlossen werden, der nach Absolvieren aller Bedingungen ein Zertifikat "Systemisch Arbeiten und Beraten" gemäß DGSF ermöglicht.

 

Kursteam:

Susanne Vormbrock-Martini

  • Lehrerin und Heilpädagogin
  • Systemische Therapeutin / Familientherapeutin (DGSF)
  • Systemische Supervisorin (DGSF)
  • Zertifikat für Lehrende (DGSF)
  • Europäisches Zertifikat für Psychotherapie (ECP)

Ursula Wolter-Cornell

  • Systemische Familientherapeutin, DGSF
  • Systemische Supervisorin, DGSF
  • Lehrende, DGSF
  • Europäisches Zertifikat für Psychotherapie, ECP
  • Organisationsberaterin
  • Sozialwissenschaftlerin

Matthias Richter

  • Diplom-Psychologe
  • Systemischer Therapeut / Familientherapeut (DGSF)
  • Lehrender für systemische Beratung (DGSF)
  • Systemischer Supervisor (DGSF)
  • Heilpraktiker für Psychotherapie
  • Absolvent der "NVR School of nonviolent Resistance" bei Haim Omer (Tel Aviv)

Elisabeth Onnasch

  • Diplom Psychologin
  • Systemische Therapeutin/Familientherapeutin (DGSF)
  • Systemische Supervisorin (DGSF)
  • Lehrende für Systemische Therapie und Beratung (DGSF)
  • Heilpraktikerin für Psychotherapie
  • Physiotherapeutin
  • Sport-, Gymnastiklehrerin/ Bewegungstherapeutin

Iris Peymann

  • Systemische Supervisorin
  • Systemische Therapeutin/ Familientherapeutin (DGSF)
  • Systemische Beraterin (DGSF)
  • Lehrende für Systemische Beratung und Supervision (DGSF)
  • Heilpraktikerin
  • Sozialwissenschaftlerin
  • Rechtliche Betreuerin

André Kleuter

  • Dipl. Sozialpädagoge
  • Systemischer Therapeut/Familientherapeut (DGSF)
  • Systemischer Coach (DGSF)
  • Systemischer Supervisor (DGSF)
  • Lehrender für Systemische Beratung (DGSF)
  • Heilpraktiker für Psychotherapie

Zielgruppe / Ziele / Teilnahmebedingungen

Zielgruppe:

Absolventen des Kurses "Systemische Beratung und Coaching für Studenten und Berufseinsteiger -SBC" oder einer vergleichbaren systemischen Weiterbildung.

 

Ziel der Weiterbildung:

  • Erschließung persönlicher Ressourcen zur Entwicklung einer professionellen Identität als Systemische/r Berater/in
  • Kompetenzentwicklung in der Anwendung Systemischer Ansätze, Theorie und Kernpunkte in der eigenen Praxis
  • Entwicklung einer lebendigen Systemischen Grundhaltung und eines individuellen professionellen Stils
  • Anerkennung der Potentiale aus der eigenen Herkunft zur Entwicklung professioneller psychosozialer Beratungskompetenzen
  • Aneignung und Einsatz vielfältiger Methoden.

 

Eingangsvoraussetzungen:

- Hochschul-/Fachhochschulabschluss und psychosoziale Praxiserfahrung

oder

qualifizierter Berufsabschluss im psychosozialen Bereich (mind. 3-jährige Ausbildung)

oder

qualifizierter Berufsabschluss und 3 Jahre Berufstätigkeit im psychosozialen/beraterischen Bereich

 

- Erfolgreich abgeschlossene Weiterbildung "Systemische Beratung und Coaching für Studenten und Berufseinsteiger" (SBC)

 

- Möglichkeit zur Umsetzung Systemischer Beratung während der Weiterbidlung

 

Abweichende Teilnahmevoraussetzungen bedürfen der Zustimmung der Institutsleitung.

Inhalte

Die Teilnehmenden verfügen nach der Weiterbildung über ein differenziertes Verständnis und Fundament systemischer Theorien und Methoden und haben eine systemische Haltung entwickelt.

 

Die Teilnehmenden können Entwicklungsprozesse in Beziehungssystemen anregen und unterstützen. Sie haben ihre eigene Persönlichkeit mit dem Ziel psychosozialer und beraterischer Wirksamkeit reflexiv weiterentwickelt.

 

Zur Entwicklung systemischer Beratungskompetenzen werden folgende Aspekte durchgängig im Curriculum umgesetzt:

  • Sach- bzw. Fachkompetenz
  • Methodische Kompetenz
  • Persönlichkeitskompetenzen
  • Prozess-Steuerungs-Kompetenz
  • Innovationskompetenz

 

Die Teilnehmenden haben die Sicherheit ihrer eigenen Persönlichkeit durch eine intensive Auseinandersetzung mit den Erfahrungen aus dem eigenen Herkunftsfamiliensystem im Rahmen einer Familienrekonstruktion gefestigt.

 

Inhalte:

Block 1

Kennenlernen Prozessmodell, Systemische Familienberatung, Anliegen- und Auftragsphase, 1. und 2. Sitzung mit Klötzchenskulptur und Co-Beratung, Peergroup-Bildung

 

Block 2

Prozessmodell 3.Sitzung, Kontrakt, Arbeit mit Befürchtungen, Aspekte von Bindungstheorie und Resilienz, Einführung Familienrekonstruktion

 

Block 3

Kulturvielfalt, Kultursensibilität, Flucht und Migration, Neue Autorität, der Ansatz von Haim Omer

 

Block 4

Raum und Grenzen als Thema in psychosozialer Beratung, Problemlöseverhalten, Familienrekonstruktion Vorbereitung

 

Block 5

Psychische Störungsbilder und Grenzen von Beratung

 

Block 6

Aspekte von Paarberatung  und Trennungsberatung, Thema Abschied

 

Block 7

Sucht/Suchtsysteme

 

Block 8

Abschlusskolloquium

 

Block 9

Familienrekonstruktion

Familienrekonstruktionen werden im Seminarhaus außerhalb Hamburgs mit 12 Teilnehmer*innen abgehalten. Es stehen den Teilnehmer*innen hierfür verschiedene Termine zur Auswahl.

 

Hinweis: Entsprechend des Lernprozesses kann sich die Reihenfolge der Inhalte teilnehmer/innen -bezogen und prozessorientiert verändern

Zeitlicher Rahmen

Kurstermine (inkl. Supervision):

Block 1: 13.04. - 15.04.2018

Block 2: 29.06. - 01.07.2018

Block 3: 17.08. - 19.08.2019

Block 4: 19.10. - 21.10.2018

Block 5: 08.02. - 10.02.2019

Block 6: 14.06. - 16.06.2019

Block 7: 09.08. - 11.08.2019

Block 8: 25.10. - 27.10.2019

Block 9: Familienrekonstruktion

             15.02. - 22.02.2019 oder

             07.04. - 14.04.2019

 

(*Familienrekonstruktionen werden im Seminarhaus außerhalb Hamburgs mit 12 Teilnehmer*innen abgehalten. Es stehen den Teilnehmer*innen hierfür derzeit zwei und ab Frühsommer weitere Termine zur Auswahl.

(Auf unserem Buchungsformular finden Sie diese Termine unter "Wokshops" zur Anmeldung ausgeschrieben)

 

Kurszeiten

jeweils

freitags 09:00-18:30 Uhr

(außer 1. Block 15:00 bis 20:00 Uhr)

samstags 09:00 - 18:30 Uhr

sonntags 09:00 - 14:00 Uhr

(außer 1. Block 09:00 bis 18:30 Uhr)

 

Seminarhaus:

Anreise ab 17:00 Uhr

Sonntag Kursbeginn: 18:00 Uhr

Abreise: 17:00 Uhr

 

Änderungen vorbehalten.

Kosten und Finanzierung

Die Gesamtkosten belaufen sich auf € 3.915,00.

Es entstehen weitere Kosten für Unterbringung und Verpflegung für ein Blockseminar außerhalb Hamburgs.

 

Für die Zertifikatsausstellung erheben wir folgende Gebühr:

Zertifikat nach DGSF-Richtlinien         € 100,00

 

Zahlungsmodus:

  1. Rate €   80,00       bei Anmeldung

  2. Rate € 364,00 am 13.04.2018

  3. Rate € 364,00 am 29.06.2018

  4. Rate € 364,00 am 17.08.2018

  5. Rate € 364,00 am 19.10.2018

  6. Rate € 364,00 am 08.02.2019

  7. Rate € 450,00 am 05.04.2019

  8. Rate € 440,00 am 06.05.2019

  9. Rate € 364,00 am 14.06.2019

10. Rate € 364,00 am 09.08.2019

11. Rate € 397,00 am 25.10.2019

 

Die Raten werden per Einzugsermächtigung eingezogen und beginnen mit Kursbeginn.

 

Die Anmeldung verpflichtet zur Bezahlung aller Raten, auch wenn Teile der Kursreihe nicht besucht werden, es sei denn, der Vertrag wurde mit halbjähriger Kündigungsfrist gekündigt. Bis Ablauf der Kündigungsfrist sind die anteiligen Raten zu zahlen.

 

HINWEIS: Seminarausfälle können versichert werden. Nähere Informationen auf unserer Homepage www.hisw.de unter Buchung & Bildungsprämie/Versicherung oder direkt bei der Hanse-Merkur Stichwort „Seminar-Rücktrittsversicherung“.

 

Änderungen vorbehalten.