Bargteheider Str. 124
22143 Hamburg

Tel.: (040) 677 99 91
Fax.: (040) 675 82 789

info@Spamschutzhisw.de

Rahmen

Systemische Supervision, Coaching und Organisationsberatung (SSO M2 1.18)

SSO 1.18 Modul 2

 

Aufbauweiterbildung in Kooperation mit dem IFS Essen

(nach SSO Modul 1 oder mit SAB Zertifikat)

 

Ausbildungsgruppengröße:

  • bis zu 18 Teilnehmer/innen

 

Kursort:

  • HISW
    Bargteheider Str. 124
    22143 Hamburg

 Anmeldung:

  • Die Anmeldung erfolgt schriftlich, per Fax oder Buchungsformular

 

Bildungsurlaub kann auf Anfrage ( für die Bundeländer Hamburg, Schleswig-Holsstein und Niedersachsen) beantragt werden. Bei Anfragen zu anderen Bundesländern bitte direkt an das  Büroteam wenden.

Kursteam

Petra Rechenberg-Winter
Reinert Hanswille
Stefan Öfner-Py
Jan Bleckwedel
Victoria von Meding

Kursleitung

Petra Rechenberg-Winter

  • Dipl. Pädagogin und Psychologin
  • Approb. Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin
  • Akkreditierter Fortbildungsveranstalter (PTK Bayern)
  • Systemische Therapeutin (PTK)
  • Familientherapeutin (DGSF)
  • Supervisorin (DGSF, DGSv, PTK, DGPB)
  • Lehrende für Beratung, Supervision, Mediation (DGSF)
  • Lehrende für Systemisches Coaching (DGSF)
  • Zertifizierte Mediatorin BM(®), DGSF
  • Ausbilderin BM (®)
  • Master of Arts (Biografical and Creative Writing)
  • Klinische Poesie und Bibliotherapeutin (DGPB)
  • Leiterin von Schreibwerkstätten (DGPB)

Lehrender

Reinert Hanswille

  • Dipl. Pädagoge
  • KJPsychTh, Paar- und Familientherapeut
  • Supervisor (DGSF, DGSv, AGPT)
  • Lehrtherapeut (DGSF)
  • Lehrsupervisor (DGSF und DGSv)
  • Spezielle Psychotraumatherapie mit Kindern und Jugendlichen (DeGPT), PITT, EMDR-Therapeut (EMDRIA)

Referent

Stefan Öfner-Py

  • Wirtschaftsingenieur
  • Organisationsentwicklung und Beratung in
    der Unternehmensberatung Wollsching-Strobel
    und bei Consens

SupervisorInnen

Jan Bleckwedel

  • Diplom-Psychologe
  • Approb. Psychotherapeut und Supervisor (DGSv)
  • Lehrsupervisor (DGSv)
  • Systemischer Therapeut
  • Psychodramatiker (DAGG/DFP)(DGSF)

Victoria von Meding

  • Systemische Beraterin (DGSF)
  • Supervisorin
  • Mediatorin (BM, DGSF)
  • Organisationsberaterin
  • Rechtsanwältin (LL.M., London)

Das HISW behält sich Änderungen des Kursteams vor.

Informationsabende und Einführungsseminare

Informationabende

siehe Daten unter "Home/Nächste Informationsabende in Hamburg"

Beginn jeweils um 18.00 Uhr

Ort: HISW, Bargteheider Str. 124, 22143 Hamburg

Um telefonische Anmeldung oder Anmeldung per E-Mail wird gebeten.

 

 

Einführungsseminare 

siehe Daten unter "Home/Einführungsseminare in Hamburg"

Ort: HISW, Bargteheider Str. 124, 22143 Hamburg

Um Anmeldung wird gebeten (siehe Buchungsformular).

Zielgruppen / Eingangsvoraussetzungen

Zielgruppen:

Die Weiterbildung richtet sich an Kolleginnen und Kollegen, die ihr praktisches Wissen im alltäglichen Umgang mit Systemen vertiefen und sich in ihrer Professionalisierung weiter entwickeln wollen.

Angesprochen sind:

Mitarbeiter*nnen aus dem Bereich der psychosozialen Versorgung, Bildungsarbeit, Kliniken, Personalentwicklung, Unternehmensberatung, Trainer etc.,

Psycholog*innen, Sozialpädagog*innen, Theolog*innen, Soziolog*innen etc. aus dem Bereich der psychosozialen Versorgung und Bildungsarbeit mit einer systemischen Zusatzausbildung,

ebenso Therapeut*innen mit anderen therapeutischen Ausbildungen, die Interesse am systemischen Denken und Handeln haben.

 

Eingangsvoraussetzungen

„Systemische Supervision, Coaching und Organisationsberatung / Modul 2“

1.

A) Hochschulabschluss*)

- und Abschluss einer DGSF-/SG anerkannten Weiterbildung „Systemische Beratung/ Therapie/Coaching/Organisationsentwicklung“ mit Familienrekonstruktion oder

Hochschulabschluss*)

- und Abschluss einer anderen Weiterbildung im Spannungsfeld von Person, Rolle und Institution, z. B. eine Beratungs- oder Therapieweiterbildung, Umfang mind. 300 UE, als auch eine systemische Fortbildung mit einem Umfang von mind. 100 UE, Familienrekonstruktion

 

oder

B) ein qualifizierter Berufsabschluss (mind. 3-jährige Berufsausbildung)

- und mind. 5-jährige Berufstätigkeit

- und Abschluss einer DGSF-/SG-anerkannten Weiterbildung „Systemische Beratung/Therapie/Coaching/Organisationsentwicklung“ mit Familienrekonstruktion

 

2. Möglichkeit zur Umsetzung von Systemischer Supervision während der Weiterbildung

 

 

 - *) Hochschulabschlüsse sind Bachelor-, Master und Staatsexamensabschlüsse aller Universitäten, Fachhochschulen und dualer Hochschulen.

- Abweichende Teilnahmevoraussetzungen bedürfen der Zustimmung der Institutsleitung.

- Ein Quereinstieg ist nach Rücksprache möglich.

 

Hinweis: Details zu den Zulassungsvoraussetzungen des DGSF entnehmen Sie bitten den aktuellen Richtlinien unter www.dgsf.org.

Inhalte Modul 2

 

Block 1  

 

Vom Kontakt zum Kontrakt

 

 

Block 2  

 

Coachingprozesse mit System Gruppendynamik

 

 

Block 3    

 

Konfliktmoderation und Mediation

 

 

Block 4

 

Beratung von Projekten und schwierige Beratungssituationen

 

 

Block 5

 

Großgruppenmoderation

 

 

Block 6

 

Kultursensible Formen der Supervision

 

 

Block 7

 

Systemische Organisationsberatung

 

 

Block 8

 

Coaching- und Supervisionsprozesse kreativ gestalten

 

 

Block 9

 

Vertiefung ausgewählter Themen

Abschluss systemischer Beratungsprozesse

 

                 Änderungen vorbehalten

Abschluss / Zertifizierung

Leistungsnachweis Supervision, Coaching und Organisationsberatung

 

Theorie, Methodik, Selbstreflexion                    300 UE

(davon 100 UE mit Schwerpunkt Coaching)

 

Lehrsupervision und -coaching                         100 UE

mit jeweils mind. 2 Prozessvorstellungen

in Supervision und Coaching

 

Intervision (davon 30 UE Peer-Coaching)         100 UE

 

Coaching-, Supervisions-, Organisations-

praxis, dokumentiert                                       100 UE

 

mind. 5 Falldokumentationen von Supervisionsprozessen,

davon 1 mit mind. 10 Sitzungen und nur 1 Einzelsupervision

 

sowie 2 Falldokumentationen von Coachingprozessen,

davon 1 mit mind. 6 Sitzungen

 

Literaturarbeit                                                    50 UE

Abschlussarbeit                                                  30 UE

Reflexion der Entwicklung                                   30 UE

 

Gesamt                                                            710 UE

 

Die Intervisionsgruppen sind Subsysteme, die während der gesamten Weiterbildungszeit Lernempfehlungen aus den Präsenzzeiten vertiefend bearbeiten, sich gegenseitig in ihrer persönlichen Entwicklung und dem Ausbau ihrer Supervisionstätigkeit unterstützen.

 

Zertifikate:

  • Systemische/r SupervisiorIn und OrganisationsberaterIn (SSO)
  • Systemische/r CoachIn

 

Alle Bedingungen können bis 2 Jahre nach Ende der Weiterbildung unter Lehrsupervision erarbeitet werden. Ab Weiterbildungsende muss dafür gegebenenfalls zusätzlich Lehrsupervision kostenpflichtig gebucht werden.

 

Dem Curriculum liegen die Richtlinien der Deutschen Gesellschaft für Systemische Therapie, Beratung und Familientherapie DGSF zugrunde. Bei Erfüllung der geforderten Bedingungen kann nach Weiterbildungsabschluss die Mitgliedschaft bei der DGSF und DGSv beantragt werden.(siehe www.dgsf.org)

 

Hinweis:

Für Psychotherapeut*innen besteht die Möglichkeit, anteilig Fortbildungspunkte für Selbsterfahrung und Lehrsupervision zu erhalten.

Zeitlicher Rahmen

Kursblocktermine:

 1. Block  23.02. - 25.02.2018

 2. Block  23.04. - 27.04.2018 (langer Block)

     SV      18./19.05.2018

 3. Block  22.06. - 24.06.2018

 4. Block  14.09. - 16.09.2018

     SV      19./20.10.2018

     SV      23./24.11.2018

 5. Block  07.12. - 09.12.2018

     SV      14./15.12.2018

     SV      01./02.02.2019

     SV      22./23.02.2019

     SV      16./17.03.2019

 6. Block  18.03. - 22.03.2019 (langer Block)

 7. Block  24.05. - 26.05.2019

     SV      14./15.06.2019

     SV      13./14.09.2019

 8. Block  18.10. - 20.10.2019

     SV      22./23.11.2019

 9. Block  31.01. - 02.02.2020

 

SV = Supervision

Terminänderungen vorbehalten.

 

Bildungsurlaub:

Kann auf Anfrage ausschließlich für die beiden Seminarhaus-Blöcke beantragt werden; für Hamburg, Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern und Niedersachsen.

Kosten und Finanzierung

Die Gesamtkosten belaufen sich auf € 6.480,00.

 

Für die Ausstellung der Zertifikate erheben wir eine Gebühr von € 100,00

pro Zertifkat.

 

Zahlungsmodus

  1. Rate €   80,00 bei Anmeldung

  2. Rate € 464,00 am 23.02.2018

  3. Rate € 784,00 am 23.04.2018

  4. Rate € 464,00 am 22.06.2018

  5. Rate € 464,00 am 14.09.2018

  6. Rate € 320,00 am 19.10.2018

  7. Rate € 464,00 am 07.12.2018

  8. Rate € 320,00 am 01.02.2019

  9. Rate € 784,00 am 18.03.2019

10. Rate € 464,00 am 24.05.2019

11. Rate € 320,00 am 14.06.2019

12. Rate € 320,00 am 13.09.2019

13. Rate € 464,00 am 18.10.2019

14. Rate € 320,00 am 22.11.2019

15. Rate € 448,00 am 31.01.2020

 

Die Raten werden per SEPA-Basislastschrift eingezogen und beginnen mit Kursbeginn.

 

Die Anmeldung verpflichtet zur Bezahlung aller Raten, auch wenn Teile der Kursreihe nicht besucht werden, es sei denn, der Vertrag wurde mit halbjähriger Kündigungsfrist gekündigt. Bis Ablauf der Kündigungsfrist sind die anteiligen Raten zu zahlen.

 

HINWEIS: Seminarausfälle können versichert werden. Nähere Informationen auf unserer Homepage www.hisw.de unter Buchung & Bildungsprämie/Versicherung oder direkt bei der Hanse-Merkur Stichwort „Seminar-Rücktrittsversicherung“.