Sommerpause bis 22.07.19

Herzlichen Dank an alle
Teilnehmer*innen für unsere
erfolgreiche DGSF Tagung
und ein unvergessliches
Tagungs- und Geburtstagfest.

/ Systemische Mediation und Konfliktberatung

Systemische Mediation und Konfliktberatung (Nr. 2001-0341)

Kursübersicht

Zeitraum
08.06.2020 - 26.09.2021
Kursort
Hamburg
UE info Unterrichtseinheiten
1 UE = 45 Minuten
380
Teilnehmer
18

Plätze verfügbar
shopping_cartZur Kursanmeldung hinzufügen
Durch das Mediationsgesetz sind die Regelungen zum Berufsfeld der Mediation auf eine gesetzliche Grundlage gestellt worden. Inzwischen wurde die Berufsbezeichnung Zertifizierter Mediator, Zertifizierte Mediatorin geschützt. In diesem Gesetz zur Förderung der Mediation und anderer Verfahren der außergerichtlichen Konfliktbeilegung wird in §5 Abs. 2 der Zertifizierte Mediator eingeführt. Als solcher darf sich bezeichnen, wer eine entsprechende Ausbildung absolviert hat.
Unser Curriculum der Weiterbildung Systemische Mediation (DGSF, BM) ist diesen Anforderungen angepasst. Unsere Weiterbildung verbindet systemische Haltungen und Interventionen mit dem fünfstufigen Weg der Mediation.
Neben Konflikten zwischen zwei Personen vermitteln wir Konfliktklärungsverfahren und diverse Mediationsansätze für Gruppen, Teams und Organisationen.
Sie lernen Konflikte rechtzeitig zu erkennen und deren Lösungsprozesse zukunfts-, interessen- und ergebnisorientiert zu unterstützen.
Darüber hinaus entwickeln Sie in wertschätzender Haltung ihre eigene Mediator*innen-Persönlichkeit und erweitern ihren individuellen Arbeitsstil.

Bei vorliegender Anerkennung als "Systemische/r Therapeut*in (DGSF)", "Systemische Berater*in (DGSF)", "Systemische/r Supervisor*in (DGSF)" oder "Systemisch/r Coach*in (DGSF)" sowie bei Vorerfahrungen durch die Teilnahme an unseren Workshops "Systemische Konfliktberatung" können Anteile der Weiterbildung nach Absprache mit der Institutsleitung vorab anerkannt werden.

Abschlussexpand_less

Systemische Mediator*in
Mit diesem Abschluss und bei Erfüllung der jeweils geforderten Bedingungen kann bei der DGSF und/oder beim BM die Anerkennung Systemische Mediation (DGSF) und Mediator*in (BM®) beantragt werden.
Die Anforderungen der Ausbildungsverordnung für Zertifizierte Mediator*innen (ZMediatAusbV) werden erfüllt.

Zielgruppeexpand_less

Die Weiterbildung richtet sich an Fachkräfte, die sich beruflich mit zwischenmenschlichen Konflikten, deren Klärung bzw. mit der Regelung von Interessengegensätzen befassen.
Angesprochen sind PädagogInnen, SoziologInnen, PsychologInnen, PsychotherapeutInnen, JuristInnen, Führungskräfte, Betriebsräte sowie selbstständige BeraterInnen, Organisations- und TeamentwicklerInnen.

Eingangsvoraussetzungenexpand_less

1. In der Regel Hochschul-oder Fachhochschulabschluss im Bereich der Humanwissenschaften, eine juristische Ausbildung (2. Staatsexamen) oder eine vergleichbare Qualifikation (Ausnahmen sind in begründeten Fällen möglich, z.B. bei qualifiziertem Berufsabschluss im psychosozialen Bereich und mind. 3-jähriger Praxiserfahrung).

2. Möglichkeit zur Umsetzung systemischer Vorgehensweisen im Mediations-Kontext, um bereits während der Weiterbildung Mediation zu praktizieren. Hierfür haben die Teilnehmenden selbst Sorge zu tragen.

Bei vorliegender Anerkennung als "Systemische/r Therapeut*in (DGSF)", "Systemische Berater*in (DGSF)", "Systemische/r Supervisor*in (DGSF)" oder "Systemisch/r Coach*in (DGSF)" sowie bei Vorerfahrungen durch die Teilnahme an unseren Workshops "Systemische Konfliktberatung" können Anteile der Weiterbildung nach Absprache mit der Institutsleitung vorab anerkannt werden.

Inhalte & Kurszeitenexpand_less

Block 1 Systemische Grundlagen der Mediation - Kommunikation und Gesprächsführung
08.06.2020
Block 1
09.06.2020
Block 1
10.06.2020
Block 1
11.06.2020
Block 1
12.06.2020
Block 2 Grundlagen der Mediation, Haltung, Rollenverständnis
07.08.2020
Block 2
08.08.2020
Block 2
09.08.2020
Block 3 Konfliktkompetenz: Kommunikation, Verhandlungstechnik, Gesprächsführung
25.09.2020
Block 3
26.09.2020
Block 3
27.09.2020
Block 4 Ablauf, Rahmenbedingungen der Mediation inkl. Supervision 1
03.12.2020
Block 4
04.12.2020
Block 4
05.12.2020
Block 4
06.12.2020
Block 5/6 Recht in der Mediation, Beratung von Mobbingopfern
15.02.2021
Block 5/6
16.02.2021
Block 5/6
17.02.2021
Block 5/6
18.02.2021
Block 5/6
19.02.2021
Supervision 2
22.03.2021
Block 7 Mediation in Organisationen und Teams
09.04.2021
Block 7
10.04.2021
Block 7
11.04.2021
Block 8 Mediation im familiären und persönlichen Umfeld inkl. Supervision 3
10.06.2021
Block 8
11.06.2021
Block 8
12.06.2021
Block 8
13.06.2021
Supervision 4
09.08.2021
Supervision 5
06.09.2021
Block 9 Zukunftswerkstatt und Abschluss-Kolloquium Persönliche Kompetenz, Haltung, Rollenverständnis, Abschlusskolloquium
24.09.2021
Block 9
25.09.2021
Block 9
26.09.2021

Kurszeiten:
1. Block: jeweils 09:00 - 17:00 Uhr
(Weitere Kurszeiten werden bei Kursstart bekannt gegeben)

Hinweis: Bildungsurlaub kann auf Anfrage (für die Bundesländer Hamburg, Schleswig-Holsstein und Niedersachsen) beantragt werden. Bei Anfragen zu anderen Bundesländern bitte direkt an das Büroteam wenden.

Abschlussvoraussetzungenexpand_less

- Teilnahme an allen Lerneinheiten, Intervision und Supervision
- Erbringung von zwei Live- oder Video-Supervisionen (DGSF)
- Nachweis von 40 UE systemischer Mediationspraxis
- Einreichung von mind. 4 (BM 5) schriftlich dokumentierten Mediationsfällen

Mit diesem Abschluss und bei Erfüllung der jeweils geforderten Bedingungen kann bei der DGSF und/oder beim BM die Anerkennung Systemische Mediation (DGSF) und Mediator*in (BM®) beantragt werden.
Die Anforderungen der Ausbildungsverordnung für Zertifizierte Mediator*innen (ZMediatAusbV) werden erfüllt.

Kosten & Finanzierungexpand_less

Kosten
4200,00 €

Zahlungsmodalitäten
1. Rate von 80,00 € | ist zur Kursanmeldung fällig.
Die Kurskosten werden in Raten fällig und per SEPA-Basis-Lastschrift eingezogen.
Einen detaillierten Zahlplan erhalten Sie mit den Vertragsunterlagen.

Kosten für Zertifikatsausstellung
100,00 €

Die Anmeldung verpflichtet zur Bezahlung aller Raten, auch wenn Teile der Kursreihe nicht besucht werden, es sei denn der Vertrag wurde gemäß AGB gekündigt. Bis Ablauf der Kündigungsfrist müssen die anfallenden Raten gezahlt werden.

Hinweis
Seminarausfälle können versichert werden. Nähere Informationen unter unserer Versicherungsseite

Kursteamexpand_less

Änderungen vorbehalten

Kontakt

hisw Hamburgisches Institut für systemische Weiterbildung

Bargteheider Str. 124
22143 Hamburg

Tel.: (040) 677 99 91
Fax.: (040) 675 82 789

info[at]hisw.de

Zertifizierung durch
logo DGSF
logo WHEV