Bildungsangebot / Workshops/Seminare / Ethische und rechtliche Grundlagen in der Supervision

Ethische und rechtliche Grundlagen in der Supervision (Nr. 2302-1211)

Kursübersicht

Zeitraum
16.02.2023
09:00 - 17:30 Uhr
Kursort
Hamburg
UE info Unterrichtseinheiten
1 UE = 45 Minuten
9

Plätze verfügbar
shopping_cartZur Kursanmeldung hinzufügen
In Beratung und Supervision ergeben sich fortlaufend Berührungspunkte zu ethischen und rechtlichen Themen. Die Verantwortung gegenüber Klient*innen erfordert immer eine ethische Reflektion eigenen Handelns. Durch die Prozesssteuerung in Einzel- und in Gruppensettings stellen sich auch Fragen zu der eigenen Machtposition, die im Workshop unter ethischen Gesichtspunkten reflektiert werden.
Der Workshop kann nach Absprache als Ausgleich für Fehlzeiten in anderen hisw Weiterbildungen (z.B. SAB, SAB A, SAB Kompakt, SSO, SFT) genutzt werden.

Zielexpand_less

In diesem Workshop vertiefen Sie Ihr Wissen und reflektieren Ihre Anwendung von ethischen und rechtlichen Grundsätzen in der Arbeit mit Einzelklienten, Familien, Teams und Gruppen.
Ihr Umgang mit der Verantwortung als Supervisor*in wird reflektiert und Sie haben die Möglichkeit, sich auszutauschen. Sie diskutieren und reflektieren ethische Grenzen des Auftrags und die eigenen Grenzen für die Supervision, auch im Hinblick des manchmal schwierigen Verhältnisses von Team und Leitung und Umgang mit Führung und Hierarchie.
Supervisor*innen und Berater*innen erfahren manchmal in Beratungen von Suizidabsichten, Gewaltanwendungen, sexuellen Missbrauchs etc. Hier gilt es, die Vertraulichkeit des Beratungssettings mit der Schweigepflicht abzuwägen mit der eventuellen Notwendigkeit eigenen Handelns.
In dem Workshop erfahren Sie die Rechtsgrundlagen für diese Abwägungsprozesse und werden in Ihrer Entscheidungskompetenz gestärkt.

Zielgruppeexpand_less

Der Workshop richtet sich Dieser Kurs richtet sich an Supervisor*innen, Berater*innen, Sozialpädagog*innen, Therapeut*innen.

Inhalte & Kurszeitenexpand_less

Kurszeiten:
16.02.2023
jeweils 09:00 bis 17:30 Uhr

Der Workshop umfasst 9 Unterrichtseinheiten.

Methodik:
Anhand der systemischen Grundhaltung und ethischer Maßstäbe werden praxisnah Fragestellungen und Fallbeispiele der Teilnehmenden diskutiert. Rechtliche Fragestellungen zur Schweigepflicht und zum Umgang mit Daten werden erläutert und praxisnah besprochen.

Kosten & Finanzierungexpand_less

Kosten
175,00 €

Zahlungsmodalitäten
1. Rate von 30,00 € | ist zur Kursanmeldung fällig.
Die Kurskosten werden per SEPA-Basis-Lastschrift eingezogen.

Die Anmeldung verpflichtet zur Bezahlung aller Raten, auch wenn Teile der Kursreihe nicht besucht werden, es sei denn der Vertrag wurde gemäß AGB gekündigt. Bis Ablauf der Kündigungsfrist müssen die anfallenden Raten gezahlt werden.

Hinweise

Änderungen vorbehalten