NACHRUF
Tobias von der Recke

hisw Potsdam

Der hisw - Standort Potsdam wurde 2018 mit der langjährigen Expertise des hisw in systemischer Weiterbildung gegründet.
An diesem Standort erweitern derzeit Weiterbildungsangebote für systemische Beratung und Therapie / Familientherapie (DGSF) die systemische Landschaft insbesondere in Potsdam und im Raum Berlin Brandenburg.

Ein besonderer Fokus liegt zurzeit auf Angeboten für und zur Entwicklung von Traumasensibilität in allen Gesellschaftsbereichen, z.B. Erste Hilfe-Koffer bei psychischen Traumata, Ego-States-Seminare und eine einjährige Weiterbildung zur zertifizierten Traumapädagogik &Traumafachberatung (DeGPT).

Die 20jährigen Erfahrungen in systemischer Beratungs- und Therapieweiterbildungen mit Schwerpunkt „Familienrekonstruktion“ im Rahmen der Selbsterfahrung des HISW bilden den fachlichen Hintergrund. Ergänzend bieten wir systemische Workshops und DGSF - Fachtage zu ausgewählten Themen an.

Der aufmerksame Blick auf Ressourcen, Vernetzungsmöglichkeiten und Zirkularität, Erweiterung der Perspektiven, Entwicklung neuer Handlungsmuster und -kompetenzen ziehen sich als roter Faden durch alle Angebote des HISW: In Weiterbildungen, Workshops, Beratungen, Supervisionen und in Therapien.

Lernen Sie uns und unser Angebot kennen und nehmen Sie gern Kontakt zu uns auf.

 

Leitung durchexpand_less

Adresseexpand_less

Gutenbergstr. 96
14467 Potsdam

Tel.: (040) 677 99 91
potsdam@hisw.de

/ Menschenwürde und Scham

Unser Bildungsangebot in Potsdam
Menschenwürde und Scham (Nr. 2112-0998)

Kursübersicht

Zeitraum
13.12.2021 - 14.12.2021
Kursort
Online (Zoom)
UE info Unterrichtseinheiten
1 UE = 45 Minuten
16

Plätze verfügbar
shopping_cartZur Kursanmeldung hinzufügen
Scham ist eine schmerzhafte, oft übersehene Emotion, die häufig mit Schuld verwechselt wird. Schamgefühle können in jeder Arbeit mit Menschen akut werden, etwa wenn Menschen sich für eine Krankheit, für ihre Hilfsbedürftigkeit oder psychische Probleme schämen. Unerkannte Schamgefühle können zu Rückzug, Depression oder Sucht führen - oder in Trotz oder Wut umschlagen, wodurch die Beratungssituation vergiftet wird.
Daher ist es für alle Beratende wichtig, Scham zu erkennen und konstruktiv mit ihr umgehen zu können. Denn Scham ist zwar schmerzhaft, hat aber auch positive Aufgaben: Sie ist, so Leon Wurmser, "die Hüterin der Menschenwürde".

Zielexpand_less

In diesem Workshop erfahren Sie mehr über die Themen: Scham, das verdeckte Gefühl, Menschenwürde und Scham, Scham und Schuld, Scham und Therapie.

Zielgruppeexpand_less

Der Workshop richtet sich an BeraterInnen, TherapeutInnen, Coaches, SupervisorInnen u.a., die sowohl ihre persönliche Kompetenz sowie Beratungskompetenz erweitern wollen.

Inhalte & Kurszeitenexpand_less

Kurszeiten:
Montag, 13.12.2021, 09:00 bis 16:30 Uhr
Dienstag, 14.12.2021, 09:00 bis 16:30 Uhr

Der Workshop umfasst insgesamt 16 UE.
Den ZugangsLink erhalten Sie vor Kursstart mit einer gesonderten Email.

Technische Voraussetzungen zoom Veranstaltungenexpand_less

Für die Teilnahme an Zoom Veranstaltungen muss eine dieser Anforderungen erfüllt werden:

Kosten & Finanzierungexpand_less

Kosten
270,00 €

Zahlungsmodalitäten
1. Rate von 30,00 € | ist zur Kursanmeldung fällig.
Die Kurskosten werden per SEPA-Basis-Lastschrift eingezogen.

Die Anmeldung verpflichtet zur Bezahlung aller Raten, auch wenn Teile der Kursreihe nicht besucht werden, es sei denn der Vertrag wurde gemäß AGB gekündigt. Bis Ablauf der Kündigungsfrist müssen die anfallenden Raten gezahlt werden.

Hinweise

Änderungen vorbehalten