Alle Informationen zu unserem Kursbetrieb während der Corona Pandemie

hisw Kiel

Der hisw - Standort Kiel wurde 2008 mit der langjährigen Expertise des hisw in systemischer Weiter- und Fortbildung als Außenstelle des Hamburger Instituts gegründet.

Es ist uns ein Anliegen den Kieler Raum und Schleswig-Holstein mit einem eigenständigen Kurs- und Weiterbildungsangebot in systemischer Beratung und Therapie zu versorgen.

Dabei leitet uns die Idee, systemisches Denken und Handeln in allen Bereichen der Gesellschaft weiter zu verbreiten. Unsere 20jährige Erfahrung in systemischer Beratungs- und Therapieweiterbildungen mit Schwerpunkt „Familienrekonstruktion“ im Rahmen der Selbsterfahrung des HISW bilden den fachlichen Hintergrund. Ergänzend bieten wir verschiedene Workshops und DGSF Fachtage zu ausgewählten Themen an.

Der aufmerksame Blick auf Ressourcen, Vernetzungsmöglichkeiten und Zirkularität, Erweiterung der Perspektiven, Entwicklung neuer Handlungsmuster und -kompetenzen ziehen sich als roter Faden durch alle Angebote des HISW: In Weiterbildung, Workshops, Beratung, Therapie,Supervision, Coaching und Organisationsentwicklung.

Lernen Sie uns und unser Angebot kennen und nehmen Sie gern Kontakt zu uns auf.

Leitung durchexpand_less

Adresseexpand_less

Fleethörn 59
24103 Kiel

Tel.: (040) 677 99 91
kiel@hisw.de

Bildungsangebot / Systemische Therapie, Beratung und Familientherapie

Unser Bildungsangebot in Kiel
Systemische Therapie, Beratung und Familientherapie (Nr. 2101-0212)

DGSF-zertifizierte Weiterbildung: Sie verfügen nach Abschluss dieser Weiterbildung über die Kompetenzen, neue komplexe Aufgaben als systemische Berater*in und Therapeut*in zu bearbeiten, beraterische bzw. therapeutische Prozesse eigenverantwortlich zu steuern sowie die Fähigkeit, Ihr klinisch-praktisches Handeln theoretisch zu begründen und mit Ihrer wissenschaftlichen Grundausbildung zu vernetzen.

Abschlussexpand_less

Systemische/r Berater*in, Therapeut*in, Familientherapeut*in - DGSF
Dieses Zertifikat berechtigt bei Erfüllung aller Abschlussbedingungen zur Zertifikatsbeantragung bei der DGSF.

Zielgruppeexpand_less

Psycholog*nnen und Psychologische Psychotherapeuten, Sozialpädagog*innen, Mediziner*innen, Pädagog*innen, Sozial- und Suchtberater*innen, Lerntherapeut*innen.
Ausübende verwandter Berufe, die systemische Beratung erlernen wollen. Beschäftigte in Verwaltung und sozialen Einrichtungen, z.B. Abteilungs- und Projektleiter*innen aus Betrieben, Schwerbehinderten-Beauftragte und Betriebsräte, die in ihrem Kontext systemische Sichtweisen einüben und handelnd umsetzen wollen.

Eingangsvoraussetzungenexpand_less

1.
A) Hochschulabschluss mit sozial-/humanwissenschaftlicher Ausrichtung * und psychosoziale Praxiserfahrungen oder
B)
- ein qualifizierter Berufsabschluss im psychosozialen Bereich (mind. 3-jährige Berufsausbildung) und mind. 3-jährige Berufstätigkeit im psychosozialen Bereich
und zusätzlich eine abgeschlossene beraterische oder therapeutische Aus-/ Weiterbildung im Umfang von mind. 200 UE oder
- ein qualifizierter Berufsabschluss im psychosozialen Bereich (mind. 3-jährige Berufsausbildung) und mind. 3-jährige beraterische und/oder therapeutische Berufstätigkeit im klinischen Kontext oder im Bereich Therapie/Familientherapie.

2. Möglichkeit zur Umsetzung Systemischer Therapie/Familientherapie und/oder Systemischer Beratung während der Weiterbildung.

*Hochschulabschlüsse sind Bachelor-, Master-und Staatsexamensabschlüsse aller Universitäten, Fachhochschulen und dualen Hochschulen.

Abweichende Teilnahmevoraussetzungen bedürfen der Zustimmung der Institutsleitung.

Inhalte & Kurszeitenexpand_less

Block 1 Kennenlernen von Kurs und Personen, Historie, Systemische Grundlagen, Familie als System, Erste Interview-Übungen, Genogramme
15.01.2021
Block 1
16.01.2021
Block 1
17.01.2021
Supervision 2
28.03.2021
Block 2 Kurskontrakt, System Arbeitsplatz, systemisches Arbeiten mit Organigrammen, Peergroupbildung, Erstgespräche, Prozessmodell Systemischer Familienberatung, Anliegen und Auftragsphase, Co-Beratung, Erstgespräche, Klötzchenskulptur, Kontrakt, Befürchtungen
19.04.2021
Block 2
20.04.2021
Block 2
21.04.2021
Block 2
22.04.2021
Block 2
23.04.2021
Block 2
23.04.2021
Intervision
23.04.2021
Block 3 Raum und Grenzen, Time Line Arbeit 1 - Entwicklungsflussmodell, Bindung und Resilienz
27.08.2021
Block 3
28.08.2021
Block 3
29.08.2021
Supervision 3
24.09.2021
Supervision 3
25.09.2021
Block 4 Psychische Störungsbilder und Grenzen in der Beratung, Kommunikation und Gesprächsführung
26.11.2021
Block 4
27.11.2021
Block 4
28.11.2021
Supervision 4
17.12.2021
Supervision 4
18.12.2021
Supervision 5
04.02.2022
Supervision 5
05.02.2022
Block 5 Thema Sucht, Suchtsysteme, Arbeit im Zwangskontext, Wendepunktanalyse
25.02.2022
Block 5
26.02.2022
Block 5
27.02.2022
Block 6 Paarberatung, Trennung-Scheidung
20.05.2022
Block 6
21.05.2022
Block 6
22.05.2022
Supervision 6
10.06.2022
Supervision 6
11.06.2022
Supervision 7
19.08.2022
Supervision 7
20.08.2022
Block 7 Neue Autorität, Elterncoaching nach Haim Omer, Ethik, Kulturvielfalt, Kultursensibilität Datenschutz
09.09.2022
Block 7
10.09.2022
Block 7
11.09.2022
Supervision 8
30.09.2022
Supervision 8
01.10.2022
Block 8 Traumasensible Beratung
25.11.2022
Block 8
26.11.2022
Block 8
27.11.2022
Block 8
27.11.2022
Supervision 9
17.12.2022
Block 9 Time Line Arbeit 2, Persönliche Lern-Zwischenbilanz
17.02.2023
Block 9
18.02.2023
Block 9
19.02.2023
Supervision 10
25.03.2023
Block 10 Stieffamilien, Theorie und Therapie-Training, Skulpturarbeit, Einführung in die Theoriethemen, Narrative Therapie, Gestaltdialog, Körperorientierte Interventionen
24.04.2023
Block 10
25.04.2023
Block 10
26.04.2023
Block 10
28.04.2023
Supervision 11
13.05.2023
Block 11 Ego-States, Therapeutisches Arbeiten mit persönlichen Anteilen, Psychosomatik und Selbstumgang
23.06.2023
Block 11
24.06.2023
Block 11
25.06.2023
Supervision 12
19.08.2023
Block 12 Menschenwürde und Scham, Paartherapie und Sexualität, Genderaspekte und EFT
08.09.2023
Block 12
09.09.2023
Block 12
10.09.2023
Supervision 13
18.11.2023
Block 13 Thema Gewalt, Missbrauch, Missbrauchsysteme, Niemand ist alleine krank, Systemischer Blick auf Krankheit und Tod, Thema Abschied
15.01.2024
Block 13
16.01.2024
Block 13
17.01.2024
Block 14 Abschlusskolloquium, Familienseminar, Familienteppich, Hypothesen, Simulationen, Theoriepräsentationen, Abschluss-Rituale
22.03.2024
Block 14
23.03.2024
Block 14
24.03.2024
Supervision 1 Termin offen
31.03.2024
Supervision 1 Termin offen
31.03.2024
Zusatzblock
Termin
frei wählbar
Familienrekonstruktion im Seminarhaus. Terminempfehlung 2022 (Auswahl aus dem hisw Programm, ggf. Eintrag im Warenkorb unter "Anmerkungen").

Kurszeiten:
1./2. Block:
jeweils 09:00 - 17:00 Uhr
(Weitere Kurszeiten werden bei Kursstart bekannt gegeben)

Supervision:
Fr.: jeweils 16:00 - 20:00 Uhr
Sa/So: jeweils 09:00 - 17:00 bzw. 17:45 Uhr
bzw. jeweils 09:00 - 18:30 Uhr im Aufbaukurs

Hinweis: Bildungsurlaub kann auf Anfrage (für die Bundesländer Hamburg, Schleswig-Holsstein und Niedersachsen) beantragt werden. Bei Anfragen zu anderen Bundesländern bitte direkt an das Büroteam wenden.

Abschlussvoraussetzungenexpand_less

Zertifikat:
- Regelmäßige Teilnahme an allen Kursteilen
- Eine Live und zwei Video-Supervisionen oder zwei Live-Supervisionen
- Nachweis 200 UE systemischer Praxis
- Vier schriftliche Dokumentationen von systemischen Therapien/ Familientherapien, davon 1 mit mindestens 10 Sitzungen
- Schriftliche Evaluation des Lernprozesses: Abschlussarbeit
- Erfolgreiche Teilnahme am Abschlusskolloquium

Kosten & Finanzierungexpand_less

Kosten
8774,00 € | zzgl. der nachfolgend aufgeführten Kosten.

Zahlungsmodalitäten
1. Rate von 80,00 € | ist zur Kursanmeldung fällig.
Die Kurskosten werden in Raten fällig und per SEPA-Basis-Lastschrift eingezogen.
Einen detaillierten Zahlplan erhalten Sie mit den Vertragsunterlagen.

Kosten für Zertifikatsausstellung
100,00 €

Weitere Kosten & Information
zzgl. Kosten für Unterkunft und Verpflegung im Seminarhaus Freiräume, Alsen 30, 25590 Osterstedt
(Familienrekonstruktion),
524,00 € pro Person im Einzelzimmer
454,00 € pro Person im Doppelzimmer

Nach Beendigung des ersten Blocks kann von beiden Seiten gekündigt werden. Die bis dahin gezahlten anteiligen Weiterbildungs-Beiträge decken die bis zu diesem Zeitpunkt entstandenen Kosten ab.

Die Anmeldung verpflichtet zur Bezahlung aller Raten, auch wenn Teile der Kursreihe nicht besucht werden, es sei denn der Vertrag wurde gemäß AGB gekündigt. Bis Ablauf der Kündigungsfrist müssen die anfallenden Raten gezahlt werden.

Hinweise

Kursteamexpand_less

Änderungen vorbehalten

Kontakt

hisw Hamburgisches Institut für systemische Weiterbildung

Bargteheider Str. 124
22143 Hamburg

Tel.: (040) 677 99 91
Fax.: (040) 675 82 789

info[at]hisw.de

Zertifizierung durch
logo DGSF
logo WHEV