Bargteheider Str. 124
22143 Hamburg

Tel.: (040) 677 99 91
Fax.: (040) 675 82 789

info@Spamschutzhisw.de

Rahmen

"Zwischen Vergangenheit und Zukunft -
Systemische Dimensionen der Zeit"

19. wissenschaftliche
Jahrestagung der DGSF
in Hamburg

Universität Hamburg, 19. - 21.09.2019

Ego-States und imaginative Methoden (März 2019) in Potsdam

Ego-States und imaginative Methoden (März 2019) in Potsdam

Katharina Kautzsch

 

Ego-States und imaginative Methoden (März 2019) in Potsdam

 

Leitung:

Katharina Kautzsch

  • Diplom-Psychologin
  • Systemische Therapeutin / Familientherapeutin (DGSF)
  • Hypnotherapeutin (MEG)
  • Systemische Supervisorin, Coachin und Organisationsberaterin (DGSF)
  • Lehrende für Systemische Beratung und Therapie (DGSF)
  • Heilpraktikerin für Psychotherapie

     

    Teilnahmeinformation:

    • Maximal: 22 Teilnehmer/innen
    • Kursort: hisw in Potsdam, Gutenbergstraße 96, 14467 Potsdam
    • Anmeldung: Die Anmeldung erfolgt schriftlich, per Fax oder Buchungsformular

     

    Hinweis:

    Dieser Workshop entspricht dem 1. Block der Weiterbildung „Traumapädagogik / Traumazentrierte Fachberatung (DeGPT) / Systemisch orientierte Traumaweiterbildung“ und kann ggf. dementsprechend angerechnet werden.

     

    Der Workshop und der erste Weiterbildungsblock werden gemeinsam durchgeführt.

    pdf zum Download

    Inhalte

    Die TeilnehmerInnen erhalten eine Einführung in das EGO-States-Modell und einen Einblick in  die EGO-State-Therapie.

     

    Sie lernen, imaginative Techniken in Selbsterfahrung und für die eigene Arbeitspraxis zu nutzen, entwickeln ein Anteile-Modell und kommen in Kontakt mit eigenen States und der Nutzung dieser.

     

    Ein besonderer Fokus liegt auf der Selbstfürsorge und Achtsamkeit und dem integrativem Arbeiten mit somatischen Markern

     

    Einführung in die Ego-States und imaginative Methoden

    • Anwendung von Imaginationen / Trancereisen
    • Nutzen von Trance-Prozessen durch Aufmerksamkeitsfokussierung
    • Aktivieren von Kompetenznetzwerken
    • Problemgewebe und Lösungsgewebe
    • Einführung in die Konzepte und Methoden des Ego-State-Modell
    • Entwicklung von Rollenflexibilität

     

    Hinweis:

    Dieser Workshop entspricht dem 1. Block der Weiterbildung „Traumapädagogik / Traumazentrierte Fachberatung (DeGPT) / Systemisch orientierte Traumaweiterbildung“ und kann ggf. dementsprechend angerechnet werden.

     

    Der Workshop und der erste Weiterbildungsblock werden gemeinsam durchgeführt.

    Zeitlicher Rahmen

    Termin: 15.03. - 17.03.2019

    Zeiten:  jeweils 09:00 bis 17:45 Uhr

     

    Der Kurs umfasst 18 Unterrichtseinheiten.

     

    Hinweis:

    Dieser Workshop entspricht dem 1. Block der Weiterbildung „Traumapädagogik / Traumazentrierte Fachberatung (DeGPT) / Systemisch orientierte Traumaweiterbildung“ und kann ggf. dementsprechend angerechnet werden.

     

    Der Workshop und der erste Weiterbildungsblock werden gemeinsam durchgeführt.

    Kosten und Finanzierung

    Kosten: € 290,00

     

    Zahlungsmodus

    • € 30,00 bei Anmeldung unter dem Stichwort:
      „WS: Ego-States 19.03 Potsdam“
    • Der Restbetrag ist bis zum Kursstart zu entrichten
    • durch Überweisung auf das Konto:
      Hamburger Sparkasse (Haspa
      IBAN: DE37 2005 0550 1295 1258 09
      BIC: HASPDEHHXXX
      oder durch Einzugsermächtigung per SEPA-Basis-Lastschrift

    Hinweis:

    Dieser Workshop entspricht dem 1. Block der Weiterbildung „Traumapädagogik / Traumazentrierte Fachberatung (DeGPT) / Systemisch orientierte Traumaweiterbildung“ und kann ggf. dementsprechend angerechnet werden.

     

    Der Workshop und der erste Weiterbildungsblock werden gemeinsam durchgeführt.

     

    Es gelten unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen.