Bargteheider Str. 124
22143 Hamburg

Tel.: (040) 677 99 91
Fax.: (040) 675 82 789

info@Spamschutzhisw.de

Rahmen

"Zwischen Vergangenheit und Zukunft -
Systemische Dimensionen der Zeit"

19. wissenschaftliche
Jahrestagung der DGSF
in Hamburg

Universität Hamburg, 19. - 21.09.2019

Traumasensible Begleitung im Kontext Schule/DGSF Fachtag (Februar 2019)

Traumasensible Begleitung im Kontext Schule/DGSF Fachtag 19.2 (Februar 2019)

Daniela Frankenberg
Melanie Urban

Pädagogisches Handeln im Umgang mit traumatisierten Kindern und Jugendlichen

Dieser Fachtag vermittelt eine systemische Sicht auf traumatisierende Prozesse.

 

Leitung: 

Daniela Frankenberg

  • Systemische Traumapädagogin und traumazentrierte Fachberaterin (DeGPT)
  • Systemische Beraterin, Supervisorin, Coach (DGSF)
  • Systemische Organisationsberaterin
  • Lehramt für Sonderpädagogik
  • Fachleiterin im Studienseminar Braunschweig für Sonderpädagogik im
    Förderschwerpunkt Emotionale und soziale Entwicklung
  • Krankenschwester Kinder- und Jugend- sowie Erwachsenenpsychiatrie

Melanie Urban

  • Systemische Traumapädagogin und traumazentrierte Fachberaterin (DeGPT)
  • Systemische Beraterin, Supervisorin, Coach
  • Systemische Organisationsberaterin
  • Lehramt für Sonderpädagogik
  • Fachleiterin im ZfsL Paderborn für das Lehramt sonderpädagogische Förderung
  • in der Fachrichtung Emotionale und soziale Entwicklung sowie Kernseminarleiterin
  • Staatlich anerkannte Erzieherin

 

Teilnahmeinformation:

  • Maximal: 22 Teilnehmer/innen
  • Kursort: hisw, Bargteheider Str. 124, 22143 Hamburg
  • Anmeldung: Die Anmeldung erfolgt schriftlich, per Fax oder Buchungsformular

Ausschreibung Druckversion

Inhalte

Systemische Traumapädagogik hat erst in den letzten Jahren Einzug in psychosoziale Arbeitsfelder gefunden. Aufgrund aktueller politischer Entwicklungen entsteht zudem ein zunehmender Bedarf an Schulen, sich mit der Thematik Trauma auseinanderzusetzen.

 

In immer mehr Lerngruppen gibt es Schüler/innen die Fluchterfahrungen machen mussten, welche ihre Heimat verloren haben, die vielfältige Schrecken erleben mussten und die dann hier nicht immer zugewandte Bedingungen vorfinden.

 

Gleichzeitig bleibt das Thema Trauma nicht auf Schüler/innen mit Fluchterfahrungen begrenzt, da weit mehr Kinder und Jugendliche betroffen sind, insbesondere Schüler/innen mit festgestelltem Unterstützungsbedarf. Viele Kinder haben im Laufe ihrer Geschichte Traumata erlebt und niemanden lassen solche Momente von Hilflosigkeit, Überforderung und Ohnmacht unverändert. Eine hohe Zahl an Lehrer/innen fühlt sich berechtigt hilflos oder unvorbereitet, sodass eine Sensibilisierung für das Thema dringend notwendig ist.

 

Die inhaltliche Arbeit findet im Wechsel von Vortrag, Selbsterfahrung, Partner- und Gruppenarbeit statt.

Zielgruppe

Alle professionellen Akteure im Kontext Schule (Schulleitungen, Lehrkräfte, Schulsozialarbeiter/innen, Erzieher/innen und alle Menschen die sich für das Thema Trauma im Kontext Schule interessieren).

Zeitlicher Rahmen

Termine/Kurszeiten:

Samstag          16.02.2019        10:00 bis 18:00 Uhr

Sonntag           17.02.2019        09:00 bis 13:00 Uhr

 

Der Workshop/DGSF Fachtag umfasst 13 Unterrichtseinheiten.

TeilnehmerInnen: max. 22

Kosten und Finanzierung

 

Kosten: € 290,00

(€ 260,00 für DGSF Mitglieder)

 

Zahlungsmodus:

  • Die Anmeldung erfolgt schriftlich, per Fax oder Onlineformular und ist damit verbindlich. Bei Anmeldung ist eine erste Rate in Höhe von € 30,00 sofort fällig. Stichwort: „WS/DGSF Fachtag: Traumasensible Begleitung/Schule 19.2


  • Der Restbetrag über € 260,00 (€ 230,00 für DGSF Mitglieder) ist zum Kursbeginn fällig. Überweisung auf das Konto

    Hamburger Sparkasse (Haspa)

    IBAN: DE37 2005 0550 1295 1258 09

    BIC:   HASPDEHHXXX

    Stichwort: „WS/DGSF Fachtag: Traumasensible Begleitung/Schule 19.2

  • oder durch Einzugsermächtigung per SEPA-Basis-Lastschrift
    DE81 ZZZ00001001782

Es gelten unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen.