Bargteheider Str. 124
22143 Hamburg

Tel.: (040) 677 99 91
Fax.: (040) 675 82 789

info@Spamschutzhisw.de

Rahmen

Das Leitbild des HISW

Das Leitbild des HISW

Die Gründerinnen und Leiterinnen des HISW fühlen sich einem humanistischen Menschenbild verpflichtet. Menschliches Handeln sehen wir stets im gesellschaftlichen Kontext. Oberster Grundsatz unseres Denken und Handelns ist die im Grundgesetz  festgeschriebene Unantastbarkeit der Menschenwürde.

 

Prämissen unserer Arbeit sind:

  • Jeder Mensch verfügt über Kräfte und Ressourcen, auch wenn sie nicht direkt erkennbar erscheinen
  • Jeder Mensch hat den Drang zu wachsen und sich weiter zu entwickeln im Rahmen seiner persönlichen und gesellschaftlichen Möglichkeiten
  • Jeder Mensch braucht die Gemeinschaft mit anderen Menschen für sein Wachstum und Wohlbefinden

 

Unserer Arbeitsweise liegt eine grundsätzlich wertschätzende, ressourcenorientierte Haltung gegenüber Klienten, Teilnehmern und Kollegen zugrunde.

Wir verstehen das Geschehen in der Welt eher als Wechselspiel zwischen Systemen, nicht als simplen Ursachen-Folgen-Mechanismus.

 

In unserer Arbeit findet der erkenntnistheoretische Satz Umberto Maturanas: "Alles, was gesagt wird, wird von einem Beobachter gesagt", vielfältigen Ausdruck.

Die Einsicht, dass jeder Mensch Konstrukteur seiner eigenen Wirklichkeit ist, leitet uns, in dem wir die Erklärungen, Erkenntnisse und Kompetenzen unserer Klienten respektieren und nutzen, um individuelle und familienspezifische Veränderungen zu initiieren.

Wir führen interdisziplinäre Diskurse und verstehen unsere Weiterbildungsangebote als integrative Modelle, in denen konstruktive Theorien, Modelle und Interventionen verschiedener Fachbereiche zusammen kommen.

 

Mit unserer Arbeit möchten wir dazu beitragen, dass Menschen aktiv und konstruktiv am gesellschaftlichen Leben teilnehmen und teilhaben können.

Unser grundsätzlich systemisches Denken und Handeln beeinflusst auch die Methodik und Didaktik unserer Weiterbildungskurse. Wir bemühen uns um lebendiges Lernen, vernetztes Lernen und aktivierendes, kreatives Lernen und Lehren.

 

Fundamentalistische, unterdrückende, Abhängigkeiten schaffende, diskriminierende Theorien und Weltanschauungen jeglicher Art lehnen wir ab.

 

Mit unseren Weiterbildungen möchten wir Fachleute aus dem psychosozialen Arbeitsfeld und aus Betrieben und Verwaltungen aller Art ansprechen. Überall dort, wo Menschen in Organisationen oder sozialen Einrichtungen arbeiten, z.B. im Bereich Beratung, Teamentwicklung, Organisationsentwicklung, Konfliktberatung, Suchtberatung, in der systemischen Therapie u.a. kann systemische Sichtweise, Ressourcen- und Zielorientierung sowie ein Rucksack voller "systemischer Handwerkzeuge" hilfreich und effektiv sein.

 

Wir wenden uns bewusst an Menschen, die im Beruf stehen, um schon vorhandene Kompetenzen mit den neu in unseren berufsbegleitenden Weiterbildungen erworbenen Fähigkeiten zu verbinden.

 

Unsere Grundhaltung verbindet sich mit:

  • Jahrzehntelanger Erfahrung in der systemischen Beratung und Therapie/ die Leiterinnen praktizieren seit über 20 Jahren
  • Einem integrativen Ansatz: Viele kreative Beratungsmethoden fließen in das beraterische und therapeutische Repertoire ein
  • Einem großen Pool von qualifizierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die mit uns gemeinsam unsere Art systemischer Beratung und Therapie lebendig und in steter Weiterentwicklung halten
  • Einer Anbindung an wichtige Systemische Dachverbände, insbesondere die DGSF. Die Positionierung des systemischen Ansatzes in der Gesellschaft ist uns ein Anliegen.
  • Der Kooperation mit anderen Instituten, insbesondere mit dem IFS /Essen. Wir vertreten Vernetzung und Auseinandersetzung auf  wertschätzender Grundlage im Sinne von konstruktiver Konkurrenz.

 

Unser Angebot beinhaltet lang bewährte Lehrgänge in Systemischer Beratung und Therapie sowie in Systemischer Supervision und Organisationsentwicklung. Darüber hinaus bieten wir u.a. Weiterbildungen in Systemischer Kinder- und Jugendlichentherapie, Interdisziplinärer Frühförderung sowie Vorbereitungskurse für die Überprüfung zum Heilpraktiker/Psychotherapie an. Darüber hinaus gibt es Workshops zum Kennenlernen und Vertiefen. Die Leiterinnen und Mitarbeiter arbeiten durchweg selbst praktisch als Beraterinnen und Therapeutinnen.

 

Unsere Erfolge sprechen für sich:

  • Mehr als 600 weitergebildete Systemische Berater/Beraterinnen
  • Mehr als 160 weitergebildete Systemische Therapeuten/ Therapeutinnen
  • Mehr als 90 weitergebildete Systemische Supervisoren/Organisationsberater
  • Ein Pool von Mitarbeitern, bei uns weitergebildet, die inzwischen die Lehrbefähigung der DGSF für Beratung erworben haben
  • Jährlich starten 3 bis 4 Weiterbildungen "Systemisch Arbeiten und Beraten"
  • 2014 fünfzehnjähriges Jubiläum des HISW

 

Viele Absolventen bleiben unserem Institut verbunden, besuchen weitere vertiefende Veranstaltungen oder arbeiten im Institut mit.

Viele Absolventen erreichen durch ihre Weiterbildung höhere Funktionen in ihrem Arbeitsbereich, können sich auf manche Stellen neu bewerben oder erarbeiten sich ein Start-Up in die Selbstständigkeit.

Wir erhalten immer wieder Rückmeldungen, die unseren Weiterbildungen außer Lerninhalten einen Anschub an Aktivität und Kreativität bescheinigen.