Bargteheider Str. 124
22143 Hamburg

Tel.: (040) 677 99 91
Fax.: (040) 675 82 789

info@Spamschutzhisw.de

Rahmen

Interdisziplinäre Frühförderung (IFF 1.18)

Interdisziplinäre Frühförderung

Dr. Liane Simon
Anne Marlene Siewertsen
Susanne Vormbrock-Martini

Weiterbildung Interdisziplinäre Frühförderung, Inklusive Frühpädagogik und Frühe Hilfen gemäß Curriculum VIFF

 

Nach Abschluss dieser Weiterbildung gemäß „Curriculum VIFF/Inklusive Frühförderung und Frühe Hilfen“ können die Teilnehmenden komplexe beraterische Prozesse eigenverantwortlich steuern und bearbeiten.

Sie sind in der Lage, ihr klinisch-praktisches, systemisches Handeln theoretisch zu begründen und mit ihrer wissenschaftlichen Grundausbildung zu vernetzen.

Mit der erworbenen systemischen Grundhaltung haben sie ihr Handlungsspektrum am Arbeitsplatz erweitert.

 

Kursleitung

Dr. Liane Simon

  • Professorin für transdisziplinäre Frühförderung
  • Systemische Therapeutin (DGSF)
  • Heilpraktikerin für Psychotherapie
  • VIFF e.V. Vorstandsmitglied
  • Leiterin Frühförderung Norderstedt

 

Kursleitung und Supervisorin

Anne Marlene Siewertsen

  • Heilpädagogin, Frühförderin VIFF
  • Heilpraktikerin Psychotherapie
  • Systemische Beraterin (DGSF)
  • Systemische Therapeutin/Familientherapeutin (DGSF)
  • Systemische Supervisorin (DGSF)

 

Fach- und Institutsleitung

Susanne Vormbrock-Martini

  • Systemische Therapeutin/Familientherapeutin (DGSF)
  • Systemische Supervisorin (DGSF)
  • Zertifikat für Lehrende (DGSF)
  • Europäisches Zertifikat für Psychotherapie (ECP)
  • Lehrerin und Heilpädagogin

 

Teilnahmeinformation

Kursort:

HISW Hamburg            

Bargteheider Str. 124

22143 Hamburg

 

Anmeldung:

Die Anmeldung erfolgt schriftlich, per Fax oder Buchungsformular auf der Homepage.

Informationsabende

Informationsabende:

Termine finden Sie auf der Startseite unter

 "Nächste Informationsabende in Hamburg/Kiel"

Beginn jeweils um 18.00 Uhr

Ort: HISW, Bargteheider Str. 124, 22143 Hamburg

 

ReferentInnen

Referentin und Institutsleitung

Petra Rechenberg-Winter

  • Dipl. Pädagogin und Psychologin
  • Systemische Therapeutin (PTK)
  • Familientherapeutin (DGSF)
  • Supervisorin (DGSF, DGSv, PTK, DGPB)

 

ReferentInnen

Prof. Dr. Armin Sohns

  • Professor für Sozial- und Behindertenpädagogik
    (mit dem Schwerpunkt Frühförderung), Hochschule Nordhausen
  • Dipl. Pädagoge und Dipl. Politologe

 

Dr. Christian Fricke

  • Ärztlicher Leiter und Geschäftsführer des Werner Otto Instituts, Hamburg
  • Amtierender Präsident der Deutschen Gesellschaft für Sozialpädiatrie und Jugendmedizin

 

Beatrix Burggraf

  • Leitende und beratende Therapeutin  der Elbkinder (Vereinigung Hamburger Kitas gGmbH)
  • Physiotherapeutin, Bobath-Therapeutin Entwicklungsneurologie

 

Sabine Hartz

  • Leiterin der Kinderkrankenpflegeschule am Altonaer Kinderkrankenhaus in Hamburg als Lehrerin für Pflegeberufe
  • Kinaesthetics-Trainerin

 

Christina Rieckmann

  • Fachliche Leitung Logopädie,
    Diakonie Frühförderung & Therapiezentrum Norderstedt

Änderungen im Dozenten- und Supervisionsteam vorbehalten

Teilnahmebedingungen

Zielgruppe

Die Weiterbildung richtet sich an Fachkräfte der interdisziplinären Frühförderung, der Frühpädagogik, der medizinischen Therapien und der Frühen Hilfen,  die ihr praktisches Wissen im alltäglichen Umgang mit Systemen vertiefen und sich in ihrer Professionalisierung weiter entwickeln wollen.

 

Eingangsvoraussetzungen

„Interdisziplinäre Frühförderung, Inklusive Frühpädagogik und Frühe Hilfen“

 

Abschluss einer pädagogischen, psychologischen, medizinischen, therapeutischen Ausbildung mit staatlicher Anerkennung bzw. eines Studiums

oder

eine berufsspezifische Weiterbildung für die Arbeit mit Kindern in den ersten Lebensjahren und zweijährige Berufserfahrung in der Frühförderung/Früherkennung/Frühbehandlung/Frühpädagogik/ Frühe Hilfen oder in einem verwandten Arbeitsfeld, insbesondere Erfahrung in der Zusammenarbeit mit Familien.

 

Abweichende Teilnahmevoraussetzungen bedürfen der Zustimmung der Institutsleitung.

 

Ziele der Weiterbildung

Lern- und Kompetenzziele

 

Frühpädagogik, der medizinischen Therapien und der frühen Hilfen erhalten auf der Grundlage ihres jeweiligen Ausbildungsberufes und ihrer Erfahrungen in der Arbeit mit jungen Kindern Zusatzqualifikationen:

  • für die Arbeit in interdisziplinären Zusammenhängen
  • für die Berücksichtigung der Komplexität und Mehrdimensionalität der kindlichen Entwicklung bei den in der Frühförderung und den Frühen Hilfen anfallenden Aufgaben
  • für die Erweiterung ihres Handlungsrepertoires sowohl mittels Vertiefung ihrer berufsspezifischen Kompetenzen als auch mittels Erweiterung ihrer berufsübergreifenden Kompetenzen.


Dabei geht es um die Erweiterung

  • persönlicher und sozialer Kompetenzen
  • fachlicher Kompetenzen
  • fachübergreifender Kompetenzen


In der Weiterbildung stehen die Grundlagen Interdisziplinärer Frühförderung, inklusiver Frühpädagogik, medizinischer Therapie, Sozialpädiatrie und Früher Hilfen im Mittelpunkt der Betrachtung und das Wissen über:

  • Prinzipien und Aufgaben von Frühförderung, Therapie, inklusiver Frühpädagogik und Früher Hilfen
  • kindliche Entwicklung, Entwicklungsrisiken, - Auffälligkeiten und Störungen
  • Diagnostik aus den unterschiedlichen Fachperspektiven
  • familiäre Sozialisation
  • Grundlegende Aspekte über Ethik, Leitbilder und Rollen
  • Beratungskompetenzen und systemisches Denken

Inhalte

Block 1  

Inklusive Betreuung und Familienorientierung, Inklusion in der Theorie, Bedeutung der Familie, Auswirkungen auf die Praxis

 

 

Block 2  

 

Geschichte der Interdisziplinären Frühförderung, Frühen Hilfen und Auswirkungen, Gesellschaftlicher Auftrag, Diagnostik aus pädagogischer Sicht, Arbeit mit JCF-CY

 

 

Block 3    

 

Diagnostik kindlicher Entwicklung aus medizinischer Perspektive, Entwicklung und Entwicklungsauffälligkeiten aus sprachtherapeutischer Sicht

 

 

Block 4

 

Gesunde motorische Entwicklung und Entwicklungsrisiken, Diagnostik aus Sicht der Physiotherapeutin, Kindesentwicklung aus entwicklungspsychologischer Sicht

 

 

Block 5

 

Infant handling, Umgang mit Babys und kleinen Kindern mit dem Bewegungs-konzept von Kinästhetics

 

 

Block 6

 

System Familie, Fachkräftenetz, Ressourcen und Resilienz, Umweltfaktoren, Werte/Normen, Rollen, Bindung, Elterngespräche

 

 

Block 7

 

Kreative Methoden systemisch angewendet in der Elternarbeit

 

 

Block 8

 

Spiel als Medium in der Frühförderung, Interdisziplinäre Zusammenarbeit, Arbeitsbündnisse

 

 

Block 9

 

Abschlussphasen von Frühförderprozessen und Frühen Hilfen, Beratungskompetenzen

 


Block 10


Abschlusskolloquium, Videopräsentationen

             Änderungen vorbehalten

 

 

Zeitlicher Rahmen

Die Weiterbildung „Interdisziplinäre Frühförderung, Inklusive Frühpädagogik und Frühe Hilfen“ dauert 20 Monate und umfasst:

 

10 Weiterbildungsblöcke mit

Theorie und Methodik    225 UE

Supervision                     45 UE

Intervision                       70 UE

Literaturarbeit                  20 UE

Video Erstellung               10 UE

Hospitation                      10 UE

Insgesamt                   380 UE

 

Block  1

23.03. - 25.03.2018

 

 

Block  2

 

25.05. - 27.05.2018

 

 

Block  3         

 

24.08. - 26.08.2018

 

 

Block  4

 

02.11. - 04.11.2018

 

 

Block  5         

 

01.02. - 03.02.2019

 

 

Block  6

 

25.03. - 29.03.2019

 

 

Block  7         

 

24.05. - 26.05.2019

 

 

Block  8         

 

16.08. - 18.08.2019

 

 

Block 9

 

 

25.10. – 27.10.2019

 

 

Block 10

 

10. – 12.01.2020

Abschlusskolloquium

                             Änderungen vorbehalten

 

 

Kurstage

Fr. / Sa.

So.

 

Langer Block

Mo. – Fr.

jeweils 9.00 – 18.30 Uhr

9.00 – 13.00 Uhr

 

 

jeweils 09.00 - 17.00 Uhr    

Supervision

 

erfolgt innerhalb der Blockzeiten

 

 

Änderungen behalten wir uns vor.

 

HINWEIS: Rücktrittsversicherung

Seminarausfälle können versichert werden. Nähere Informationen auf unserer Homepage www.hisw.de unter Buchung & Bildungsprämie/Versicherung oder direkt bei der Hanse-Merkur Stichwort „Seminar-Rücktrittsversicherung.“

Kosten und Finanzierung

Kosten

Die Gesamtkosten belaufen sich auf  € 4.085,00.

Für die Zertifikatsausstellung erheben wir folgende Gebühr: € 100,00.

 

Zahlungsmodus:

Bei Anmeldung ist eine erste Rate von € 80,00 fällig. Die weitere Zahlung erfolgt in Raten, die per SEPA-Basis-Lastschrift zeitnah zu den Unterrichtsblöcken eingezogen werden.

Die Anmeldung verpflichtet zur Bezahlung aller Raten, auch wenn Teile der Kursreihe nicht besucht werden, es sei denn der Vertrag wurde mit halbjähriger Kündigungsfrist gekündigt.

Bis Ablauf der Kündigungsfrist müssen die anfallenden Raten gezahlt werden.

 

Hinweis:

Seminarausfälle können versichert werden. Nähere Informationen auf unserer Homepage: www.hisw.de

unter „Buchung & Bildungsprämie/Versicherung“ oder direkt bei der Hanse-Merkur Stichwort „Seminar-Rücktrittsversicherung“.

Es gelten unsere AGB.